Weltmeisterschaft Frauen International   International
Präsentiert von Stake.com
Spiele
Woche 5
13 Aug. - 20 Aug.
Präsentiert von Stake.com besuchen

Pro Spiel Statistik

# Team
1
 Hinata Miyazawa
Hinata Miyazawa
2
 Alexandra Popp
Alexandra Popp
3
 Amanda Ilestedt
Amanda Ilestedt
4
 Kadidiatou Diani
Kadidiatou Diani
5
6
 Eugenie Le Sommer
Eugenie Le Sommer
7
 Fridolina Rolfö
Fridolina Rolfö
8
 Jennifer Hermoso Fuentes
Jennifer Hermoso Fuentes
9
 Alba Redondo
Alba Redondo
10
 Rebecka Maria Blomqvist
Rebecka Maria Blomqvist
TG
5
4
4
4
4
3
3
3
3
3

Wettstatistik

#
Team / Nächstes Spiel
Südafrika Frauen
Südafrika Frauen
3 /4
75%
Deutschland Frauen
Deutschland Frauen
2 /3
67%
Frankreich Frauen
Frankreich Frauen
3 /5
60%
England Frauen
England Frauen
4 /7
57%
Schweden Frauen
Schweden Frauen
4 /7
57%
Nigeria Frauen
Nigeria Frauen
2 /4
50%
USA Frauen
USA Frauen
2 /4
50%
Australien Frauen
Australien Frauen
3 /7
43%
Spanien Frauen
Spanien Frauen
3 /7
43%
Japan Frauen
Japan Frauen
2 /5
40%

Frauenfußball Weltmeisterschaft 2023 - Frauen WM Live Ticker & alle wichtigen Infos 

Der Höhepunkt des Fußball-Sommers ist die Frauen-Weltmeisterschaft 2023. Zwischen dem 20. Juli und dem 20. August rollt der Ball in Australien und Neuseeland. Wir haben Ihnen alle wissenswerten Details zur Frauen-WM 2023 sowie zu den Fußballwetten auf die Weltmeisterschaft im Frauenfußball zusammengestellt.

 

 

Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2023 in Australien und Neuseeland

Die Frauen WM wird erstmals in zwei Ländern ausgetragen. Das Turnier in Australien und Neuseeland wird aber nicht nur aus diesem Grund in die Geschichte der Frauen-Weltmeisterschaften eingehen. 

Die Frauen WM 2023 wird in einem neuen Modus gespielt. Im Juli und im August werden 32 Nationalmannschaften auf dem Rasen stehen. Das Format der Frauenfußball WM wurde an das Männer-Turnier angepasst. Die Frauen Weltmeisterschaft 2023 wird im identischen Modus wie die Männer WM in Katar gespielt. Direkt nach der WM 2019 in Frankreich hatte die FIFA die Aufstockung des Teilnehmerfeldes beschlossen. In Australien und in Neuseeland werden im Juli insgesamt 64 Partien gespielt. 

Aufgrund vom neuen Austragungsformat geben im Juli und im August acht Nationalteams ihr WM-Debüt, konkret die Frauen Nationalmannschaft von Haiti, die Philippinen, Irland, Portugal, Marokko, Sambia, Panama und Vietnam. 

Eine Besonderheit sind zudem die Anstoßzeiten aus mitteleuropäischer Sicht. Die WM findet in vier Zeitzonen statt, so dass die Begegnungen zu unterschiedlichen Zeiten angepfiffen werden. Los geht es in der Vorrunde nachts um 2 Uhr. Die späteste Anstoßzeit in Perth ist um 14.30 Uhr. Grundsätzlich können Sie bei Ihrer Frauenfußball-WM Planung aber davon ausgehen, dass der Ball in den Vormittagsstunden rollt. 

Logo und Maskottchen der Frauenfußball WM 2023

Das Maskottchen der Frauen-WM ist die Pinguindame Tazuni. Sie soll für das Lebensgefühl in Australien und Neuseeland stehen. Mit dem blauen Haarbüschel wird Tazuni in allen WM-Stadien nicht zu übersehen sein. Im Name verschmelzen das Tasmanische Meer, die Heimat der Zwergpinguin-Art, sowie „Unity“ (Einheit) als zentraler Wert des FIFA-Turniers. 

Das WM-Logo ist der FIFA-Pokal, in einer etwas abwandelten, moderneren Form.  

Finanzierung der Fußball WM der Frauen

Das Thema der Bezahlung im Frauen-Fußball ist in den zurückliegenden Monaten immer wieder hochgekocht. Die FIFA geht in Australien und Neuseeland in jedem Fall einen Schritt in die richtige Richtung. Insgesamt werden 110 Millionen Dollar ausgeschüttet, dreimal mehr als noch vor vier Jahren in Frankreich. Zum Vergleich: Die Männer WM 2022 hat sich der Fußball-Weltverband 440 Millionen Dollar kosten lassen. Das ambitionierte Ziel der FIFA ist es, bis 2027 die identischen Preisgelder bei den Frauen und Männern zu zahlen. Das angegebene Budget umfasst die gesamten Kosten der WM, inklusive der Preisgelder. Die Teams bekommen beispielsweise von der FIFA alle Hotel- und Transferkosten erstattet. 

Ein Großteil der Kosten wird von den Sponsoren abgedeckt. Die Frauenfußball WM 2023 wird von folgenden Partner unterstützt:

  • Adidas
  • Coca Cola
  • Wanda Group
  • Unilever
  • Visa
  • Xero
  • Algorand
  • Calm
  • Globant
  • Commonwealth Bank

Austragungsort der Frauen-Weltmeisterschaft 2023: Städte und Stadien

Die Frauen-WM wird im Juli und im August in neun Städten und zehn Stadien ausgetragen. Sechs Arenen befinden sich im Australien, vier Stadien in Neuseeland. Sydney ist mit zwei Arenen im WM-Kalender vertreten. 

Stadium Australia - Sydney

Im Stadium Australia wird das Finale am 20. August ausgetragen. Zudem bestreitet die australische Nationalelf hier ihr erstes Gruppenspiel zum Auftakt gegen Irland. Eigentlich hätte die Partie im Sydney Stadium stattfinden sollen. Aufgrund der hohen Kartennachfrage wurde das Match aber ins Stadium Australia verlegt, welches eine Kapazität von 83.500 Zuschauern hat. 

  • 1 Gruppenspiel
  • 1 Achtelfinale
  • 1 Viertelfinale
  • 1 Halbfinale
  • Finale

Sydney Football Stadium – Sydney

Das zweite Stadion in Sydney ist das Football Stadium. Das Fassungsvermögen beträgt 42.512 Zuschauer. Die Arena wurde 2019 nach einem Abriss des ursprünglichen Stadions komplett neu errichtet. 

  • 5 Gruppenspiele
  • 1 Achtelfinale

Brisbane Stadium - Brisbane 

Das Brisbane Stadium ist vor allem den Rugby Fans bekannt. Es ist auch unter dem Namen Suncorp Stadium bekannt. In Brisbane finden 52.263 Zuschauer ihren Platz. In der Arena wird das Duell der Halbfinal-Verlierer um den dritten Platz ausgetragen. 

  • 5 Gruppenspiele
  • 1 Achtelfinale
  • 1 Viertelfinale
  • Spiel um Platz 3

Melbourne Rectangular Stadium – Melbourne

Das Melbourne Rectangular Stadium ist eine Arena, in der Fußball-, Football- und Rugby-Begegnungen ausgetragen werden. Die Kapazität des Stadions bei der Frauen-WM 2023 wird 30.052 Zuschauer betragen. 

  • 4 Gruppenspiele
  • 2 Achtelfinale

Perth Oval Stadion – Perth

Das Perth Oval Stadion ist vielen Sportfans unter dem Sponsoren-Name HBF Park bekannt. Perth liegt im Westen von Australien und hat aus mitteleuropäischer Sicht die spätesten Anstoßzeiten des WM-Turniers. Im Oval Stadion finden 22.225 Fans Einlass. 

  • 5 Gruppenspiele

Hindmarsh Stadium - Adelaide 

Das Hindmarsh Stadium in Adelaide ist die kleinste WM-Arena in Australien, mit einem Fassungsvermögen von „nur“ 18.435 Zuschauern. In Adelaide werden im Juli und im August auch nur vier Begegnungen ausgetragen.

  • 3 Gruppenspiele
  • 1 Achtelfinale

Eden Park Stadion – Auckland

Das Eden Park Stadion ist die wichtigste Spielstätte der Frauen-WM in Neuseeland. Im Eden Park wird die offizielle Eröffnungsfeier der WM stattfinden, mit dem anschließenden Match der neuseeländischen Mannschaft gegen Norwegen. Die Arena hat ein Fassungsvermögen von 48.276 Zuschauern

  • 5 Gruppenspiele
  • 1 Achtelfinale
  • 1 Viertelfinale
  • 1 Halbfinale

Wellington Regional Stadium – Wellington

Das Wellington Regional Stadium ist in Wellington unter dem Name Sky Arena bekannt. Von den Einwohnern vor Ort wird es oft auch einfach nur als „Stadium“ bezeichnet. Es hat ein Fassungsvermögen von 39.000 Zuschauern

  • 6 Gruppenspiele
  • 1 Achtelfinale
  • 1 Viertelfinale

Dunedin Stadium – Dunedin

Das Dunedin Stadium ist eine überdachte Arena in der zweitgrößten, neuseeländischen Stadt. Das transparente Material des Daches ist licht- und luftdurchlässig. In Dunedin können bis zu 28.744 Zuschauer bei den WM-Begegnungen dabei sein. 

  • 6 Gruppenspiele

Waikato Stadium - Hamilton

Im vierten neuseeländischen WM-Arena, im Waikato Stadium, werden ebenfalls „nur“ Gruppenspiele ausgetragen. Das Stadion hat ein flexibles Fassungsvermögen. Es kann maximal auf 30.000 Fans erweitert werden. Bei der WM im Sommer werden aber maximal 25.111 Zuschauer Einlass finden.

  • 5 Gruppenspiele

Geschichte der Frauen-Weltmeisterschaft

Frauen-Fußball Weltmeisterschaften haben noch keine lange Tradition. Die erste WM wurde 1991 in China ausgetragen. Das Turnier in Australien und Neuseeland ist die neunte Auflage einer Damen-WM. Damals setze sich die USA im Finale gegen Norwegen mit 2:1 durch. 

Wirklichen Stellenwert hatten die Frauen-Weltmeisterschaften in den ersten Jahren nicht. Die FIFA hat sich beispielsweise erst zum Turnier 2007 (abermals in China) entschlossen, Preisgelder einzuführen.

In den zurückliegenden Jahren hat sich der Frauen-Fußball aber immer weiter entwickelt. Vor allem die mediale Beachtung ist riesig. 

Erfolgreichste Länder bei Frauen-Weltmeisterschaften

Das erfolgreichste Land bei den Frauen-Weltmeisterschaften ist die USA. Die Amerikanerinnen haben sich die Hälfe aller Titel gesichert, konkret vier Weltmeisterschaften. Zudem hat die USA bei jeder Frauen-WM eine Medaille geholt. Der dritte Platz war das bisher schwächste Ergebnis der US-Girls. Die USA gehen als Titelverteidiger in die WM. Die Amerikanerinnen haben das Turnier 2015 in Kanada und 2019 in Frankreich gewonnen. 

Die DFB-Damen sind zwei Mal Weltmeister geworden, 2003 in den USA und 2007 in China. Jeweils einen Titel haben sich Norwegen und Japan gesichert. Recht erfolgreich war in der Vergangenheit zudem Schweden, mit einem zweiten und drei dritten Plätzen. 

Teilnehmende Verbände

Durch die Aufstockung des Teilnehmerfeldes haben alle Kontinentalverbände zusätzliche Startplätze erhalten. Wir haben ihnen folgend die Verbände sowie die Teams übersichtlich zusammengefasst. 

UEFA

Die UEFA ist mit 12 Nationalmannschaften in Neuseeland und Australien dabei. Angeführt werden die Teams vom amtierenden Europameister England. Die Damen von der Insel gehören in jedem Fall zu den Favoritinnen. Gute Chancen auf eine Top-Platzierungen rechnen sich aber auch Frankreich, Spanien, die Niederlande und Schweden aus. Nicht vergessen werden darf die deutsche Nationalelf. 

  • Dänemark
  • Deutschland
  • England
  • Frankreich
  • Irland
  • Italien
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Portugal
  • Schweden
  • Schweiz
  • Spanien

CONMEBOL

Der südamerikanische Verband ist mit drei Teams vertreten, wobei die Brasilianerinnen die stärkste Mannschaft sind. Die Selecao ist bisher auch das einzige Team, welches bei einer WM bereits Medaillen geholt hat, 1999 Bronze und 2007 Silber. 

  • Argentinien
  • Brasilien
  • Kolumbien

CONCACAF

Aus dem Verband von Nord- und Mittelamerika sind sechs Nationalmannschaften vertreten, Der CONCACAF profitiert dabei von den Erfolg der US-Girls. Die USA steht in der FIFA Weltrangliste seit einer Ewigkeit auf dem ersten Platz. Andere Teams des Verbandes haben indes noch nie eine Medaille gewonnen. Das beste Resultat hinter den USA hat Kanada 2003 mit einem vierten Platz erkämpft. 

  • Costa Rica
  • Haiti
  • Jamaika
  • Kanada
  • Panama
  • USA

AFC

Der afrikanische Fußballverband wird 4 Nationalmannschaften zur Frauen-WM 2023 schicken. Von den Experten wird dabei der Neuling aus Sambia am stärksten eingeschätzt. Bei den bisherigen Weltmeisterschaften haben die Teams der AFC noch keine Erfolge erzielen können. Man muss kein großer Fußball-Prophet sein, um zu wissen, dass sich dies auch 2023 vermutlich nicht ändern wird. 

  • Marokko
  • Nigeria
  • Sambia
  • Südafrika

CAF

Die asiatischen Frauen-Fußballteams sind nie zu unterschätzen, wie zurückliegenden Turniere gezeigt haben. Die Japanerinnen haben sich 2011 in Deutschland den Titel gesichert. Vier Jahre später in Kanada hat es dann nochmals für die Silbermedaille genügt. China hat mit einen zweiten und einem vierten Platz ebenfalls bereits für Schlagzeilen gesorgt. Eine Besonderheit mit dem Blick auf Asien ist, dass Gastgeber Australien in der Riege der Teams zu finden ist. Der australische Fußballverband hat sich vor einigen Jahren den Asiaten angeschlossen, um gegen stärkere Gegner antreten zu können. 

  • Australien
  • China
  • Japan
  • Philippinen
  • Südkorea
  • Vietnam

OFC

Der Verband Ozeanien ist natürlich mit Gastgeber Neuseeland im Turnier vertreten. Die Neuseeländerinnen waren bereits bei der ersten Frauenfußball WM 1991 dabei. 

  • Neuseeland

Trophäe bei der Frauen Fußballweltmeisterschaft

Die Trophäe der Frauen-Fußballweltmeisterschaft ist der World Cup Pokal. Er wird seit 1999 an das siegreiche Team übergeben. Die ersten zwei Weltmeisterschaften wurden noch ohne Trophäe gespielt. Entworfen wurde 47 cm große Pokal von William Sawaya vom Mailänder Unternehmen Sawaya & Moroni

Der Sockel besteht aus grünen Mamor. Darüber ist eine goldene Schärpe zu sehen, die sich nicht oben schlängelt. Sie besteht aus Bronze und ist mit 23-Karat Gold beschichtet. Im oberen Bereich ist dann der silberne Fußball zu sehen, der aus Aluminium besteht. Der Frauen-Pokal ist größer als die Männer-Trophäe, aufgrund seiner Machart aber deutlich leichter. Der World Cup wiegt 4,6 Kilo. Der Wert der Trophäe wird von der FIFA mit 30.000 Dollar beziffert. 

Es handelt sich nicht um einen „Wanderpokal“. Vor jedem WM-Turnier wird eine neue Trophäe angefertigt, die im Anschluss im Besitz der Weltmeister-Mannschaft bleibt. 

Welche Nation hat die Frauenweltmeisterschaft am häufigsten gewonnen?

Wie bereits erwähnt für die USA die Liste der WM-Titelträgerinnen an, mit vier Weltmeisterschaften. Ohnehin gibt es nur vier Nationen, die bisher eine WM siegreich gestaltet haben. Hinter den USA reiht sich Deutschland mit zwei Titeln ein. Japan und Norwegen haben jeweils einmal gewonnen. 

Rekorde und Auszeichnungen

Die meisten WM-Endrunden Teilnahmen hat die Brasilianerin Formiga vorzuweisen. Die Südamerikanerin hat an sieben Turnieren teilgenommen. Auf die meisten Einsätze bei der Weltmeisterschaft kommt indes Kristine Lilly, mit 30 Partien. Rekordtorschützin ist Marta aus Brasilien, die bisher 17 Treffer erzielt hat. 

Bei der WM wird nicht nur die beste Mannschaft gekrönt. Eine Auszeichnung gibt’s zudem für das fairste Team. Zusätzlich gibt’s folgende Spieler-Wertungen:

  • Goldener Ball für beste Spielerin (seit 1991)
  • Goldener Schuh für die beste Torschützin (seit 1991)
  • Goldener Handschuh für die beste Torhüterin (seit 2003)
  • Beste Junge Spielerin (seit 2011)

Die USA sind nicht nur Rekord-Weltmeister. Sie haben mit elf Erfolgen in Serie auch die längste Siegesserie hingelegt, bei den Turnieren 2015 und 2019. Bei der Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2023 können die Amerikanerinnen ihre Serie noch ausbauen. Die Amerikanerinnen halten mit insgesamt 136 Treffern auch den Torrekord. Die längste Serie ohne Gegentreffer gehört indes Deutschland. Das DFB-Team ist 2007 bei der WM in allen sechs Begegnungen ohne Gegentor geblieben. 

Auswirkung des FIFA Rankings auf die WM Teilnahme

Das FIFA Ranking hat bei der Gruppenauslosung der acht Vorrunden-Staffeln eine entscheidende Rolle gespielt. Die Mannschaften wurden in den Los-Töpfen entsprechend der FIFA Weltrangliste zu geordnet. Zu den Gruppenköpfen gehören die USA, Schweden, England, Deutschland, Frankreich und Spanien, als Teams mit dem höchsten FIFA Rating. Aufgefüllt wurde der Lostopf 1 dann noch von den WM Gastgebern aus Neuseeland und Australien

Format der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023

Die Fußball WM der Frauen wird im gleichen Format wie das Männerturnier in Katar gespielt. Erstmals sind bei der WM 32 Mannschaften am Start. Wir haben Ihnen nachfolgend die einzelnen WM-Phasen zusammengestellt. 

Qualifikation

Die ersten WM-Phase ist eigentlich schon abgeschlossen, die Qualifikation. Bis auf die beiden Gastgeber-Staaten mussten sich alle Teams für die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen qualifizieren. Die Kontinentalverbände haben dabei intern ihre Qualifikationen ausgespielt. Zusätzlich fand im Februar in Neuseeland ein interkontinentales Playoff-Turnier mit 12 Mannschaften statt, aus dem Panama, Haiti und Portugal als Siegerinnen hervorgegangen sind. Bei allen drei Teams handelt es sich um WM-Neulinge. 

Gruppenphase

Bei der Frauenfußball WM 2023 wird die Gruppenphase in acht Staffeln gespielt. Die Auslosung hat dabei folgende Einteilung ergeben.

Gruppe A

Neuseeland

Norwegen

Philippinen

Schweiz

Gruppe B

Australien

Irland

Nigeria

Kanada

Gruppe C

Spanien

Costa Rica

Sambia

Japan

Gruppe D

England

Haiti

Dänemark

China

Gruppe E

USA

Vietnam

Niederlande

Portugal

Gruppe F

Frankreich

Jamaika

Brasilien

Panama

Gruppe G

Schweden

Südafrika

Italien

Argentinien

Gruppe H

Deutschland

Marokko

Kolumbien

Südkorea

Die WM Gruppenphase beginnt am 20. Juli mit den Auftakt-Begegnungen der Australierinnen und der Neuseeländerinnen. Die letzten Gruppenspiele in der Staffel H – unter anderem Deutschland gegen Südkorea – werden am 3. August um 12 Uhr MESZ ausgetragen. 

Achtelfinale

Die jeweils zwei besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. In der ersten KO-Runde trifft immer ein Gruppen-Sieger auf einen Zweiten. Sollte Deutschland die eigene Staffel gewinnen, muss die Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg dann vermutlich gegen Brasilien oder Frankreich antreten. Die Achtelfinalspiele finden zwischen dem 5. August und dem 8. August statt. 

Viertelfinale

Womit wir dann auch schon beim Viertelfinale wären. Der Spielplan hierfür ist bereits festgelegt. Jede Mannschaft kann abschätzen gegen Wen vermutlich gespielt werden muss. Die Frauen WM-Viertelfinals werden am 11. August und 12. August gespielt. 

Halbfinale

Die vier Sieger-Teams aus dem Viertelfinale stehen sich im Halbfinale gegenüber. Es geht um den Einzug ins Endspiel. Wie alle vorherigen KO-Runden wird die Sieger-Elf zwingend ermittelt. Sollte nach 90 Minuten keine Entscheidung gefallen sein, geht’s mit der 2x15 Minuten Verlängerung weiter. Im Anschluss folgt dann das Elfmeterschießen, sofern nötig. Die Halbfinals sind für Dienstag, den 15. August und Mittwoch, den 16. August angesetzt. 

Spiel um Platz 3

Bei der Frauen Fußball WM wird der dritte Platz ausgespielt, im Gegensatz zu den Europameisterschaften. Auf dem Rasen stehen sich die unterlegenen Mannschaften aus dem Halbfinale gegenüber und zwar am Samstag, den 19. August.

Finale der Frauenweltmeisterschaft 2023

Die Halbfinal-Siegerinnen treffen im Finale der Frauenweltmeisterschaft aufeinander. Die Partie wird am Sonntag, dem 20. August um 20 Uhr Ortszeit im Stadium Australia in Sydney angepfiffen. Für die deutschen Fußballfans bedeutet dies, dass das WM-Endspiel um 12 Uhr mittags beginnt. 

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023 - Spielplan, Live-Ticker und Ergebnisse

Was bieten wir Ihnen von Oddspedia zur Weltmeisterschaft? Natürlich finden Sie bei uns die besten WM-Quoten für das Frauen-Turnier. Damit ist aber längst nicht Schluss. Sie können von folgenden Dingen profitieren:

Kalender der FIFA Frauenfußball Weltmeisterschaft 2023 

In unserem Kalender zur FIFA Frauenfußball Weltmeisterschaft 2023 sehen Sie alle Spiele übersichtlich nach Wochen und Tagen geordnet. Des Weiteren gibt es für Sie im Kalender natürlich die genauen Anstoßzeiten der Partien. In der folgenden Einblendung sehen Sie die nächsten drei Spiele der Frauenfußball WM.

-

Frauen WM Live Ticker auf Oddspedia

Der Frauenfußball WM Live Ticker ist für Sie wichtig, wenn Sie selbst nicht vorm TV sitzen, aber trotzdem informiert sein oder Frauen Fußball WM Live Wetten platzieren wollen. Unsere Live-Ticker Seite muss nicht neu geladen werden. Die aktuellen Spielgeschehnisse aus Neuseeland und Australien gibt’s für Sie automatisch in Echtzeit.

Im Match-Tracker können Sie die Statistiken zu den Partien abrufen, beispielsweise die Anzahl der Torschüsse oder den prozentualen Ballbesitz

Frauenfußball WM 2023 live im Free TV & Livestream 

Die Frauen WM 2023 Live-TV Übertragungen bzw. die Rechtevergabe haben in den zurückliegenden Wochen für zahlreiche Schlagzeilen gesorgt. Wir halten Sie über alle Termine im Free TV auf dem Laufenden und informieren Sie über die Anstoßzeit. Sie sehen bei Oddspedia, welcher TV-Sender die Partie zeigt und welche Livestreams Sie im Internet zusätzlich noch abrufen können.

Durch unsere Geo-Tracking Funktion werden Ihnen auf unserer Website nur TV-Sender und Frauen WM Livestream-Angebote angezeigt, die in Ihrer Region zur Auswahl stehen. 

Ergebnisse und Tabellen

Nicht fehlen darf natürlich der Statistik-Teil, in dem Sie alle Ergebnisse und Tabellenstände in Echtzeit abrufen können. Bei laufenden Begegnungen können Sie sehen, welche Veränderungen das Ergebnis auf den Tabellenstand hat. 

Warum Oddspedia der beste Wettbegleiter für die Frauen-WM 2023 ist? 

Der volle Spielplan, inklusive der Ergebnisse, Tabellen und der Live-Resultate ist nur ein Service von Oddspedia für Sie bei der Frauen-WM 2023. In den folgenden Abschnitten haben wir Ihnen weitere Dinge aufgeführt, die uns zum idealen Wettbegleiter für die Frauenfußball WM machen. Nutzen Sie unseren umfangreichen Service, um noch bessere und profitablere WM Wetten auf die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen zu platzieren. 

Frauen-WM 2023 Quotenvergleich 

Der Wettquoten Vergleich ist seit jeher das Aushängeschild von Oddspedia. Die besten Buchmacher übertragen Ihre aktuellen Wettquoten in Echtzeit. Sie finden bei uns garantiert immer die beste Frauen Fußball-WM Quote und zwar für jeden relevanten Wettmarkt. Ihnen werden automatisch nur Wettanbieter anzeigt, die in Ihrer Region verfügbar sind. Die deutschen Wettfreunde können im Quotenvergleich die deutsche Wettsteuer einrechnen, so dass immer das beste Wettangebot angezeigt wird. 

Die Spiele der Frauen Fußball WM finden Sie natürlich in unserem regulären Wettquoten-Vergleich. Zusätzlich haben wir noch eine WM-Wettquoten Seite ausschließlich für das Turnier in Australien und Neuseeland veröffentlicht. 

Frauen-WM-Mannschafts- und Torschützen-Statistiken

Im Statistik-Teil zur Frauen WM 2023 können Sie alle Details zu den Mannschaften und den Spielern finden. Sie finden genaue Wettstatistiken, die für die Analyse der kommenden Begegnungen nötig sind. Selbst für die Schiedsrichterinnen gibt’s einen statistischen Teil, aus dem die Häufigkeit der Gelben und Roten Karten ersichtlich ist. 

Community mit den besten Tipstern 

In unserer Community veröffentlichen unsere Tipster täglich die besten WM-Tipps für die anstehenden Begegnungen. Sie lesen, warum und weshalb sich unserer Tipster-Experten genau für vorgeschlagenen Wettmarkt entschieden haben. Wer sich beim Frauen-Fußball nicht wirklich auskennt, kann den Empfehlungen folgen.

Auch hier haben wir für die WM-Wetten Tipps eine gesonderte Seite an den Start gebracht. Darüber hinaus finden Sie die besten WM-Wett-Empfehlungen aber auch auf unserer regulären Wett Tipp Seite. 

Wett-Tipps für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 

Auf unserer Sportwetten Tipps Seite stellen wir Ihnen konkrete Wettstrategien und Wettsysteme vor, die Sie bei der Frauen WM 2023 umsetzen können und umsetzen sollten. Das Fußballwissen ist nur die eine Seite der Medaille. Wichtig ist, dass Sie Ihre Wett Tipps mit einer klugen Strategie unterlegen. Nur wer mit dem passenden System (vor allem auf die Einsatzwahl bezogen) seine Frauen WM 2023 Wetten platziert, wird schlussendlich mit einem Wettgewinn aus dem Turnier gehen. 

Beste Buchmacher für Wetten auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2023 der Frauen

Wer die besten Buchmacher für die Frauen-WM sucht, wird natürlich auf unserer Webseite fündig. Wichtig ist, dass Sie bei der Wettanbieter-Wahl immer auf die Seriosität achten. Jeder Online Buchmacher benötigt eine gültige Lizenz. Zum Vertrauen gehören aber ebenso ein fehlerfreier Spieler- und Datenschutz, das Renommee des Unternehmens sowie eventuelle Sponsorings. 

Wer konkret auf die WM-Wettangebote schaut, sollte immer die Aktionen im Blick haben. Die besten Buchmacher werden bei der Frauen WM mit den unterschiedlichsten Angeboten aufwarten, angefangen von Gratiswetten über risikofreie Wettmöglichkeiten bis hin zu Quotenboosts. Neue Kunden können beim Sportwetten Anbieter natürlich zudem den Willkommensbonus für die Frauen WM-Wetten nutzen. 

98.56% Auszahlung
Risk Free Bet €50 Bonus
98.46% Auszahlung
100% Bonus on the first deposit up to €/$130!
3
98.46% Auszahlung
100% Bonus on the First Deposit up to $100
97.64% Auszahlung
Welcome Offer 100% Free Bet up to €20
3.45
96.38% Auszahlung
Welcome bonus up to €25

Aktuelle Nachrichten zur Frauen-Weltmeisterschaft 2023 

Nicht vergessen möchten wir, dass Sie bei Oddspedia alle relevanten Nachrichten rund um die Frauen WM 2023 finden. Wir arbeiten mit den wichtigsten Sport-Nachrichtenagenturen zusammen. Zudem beziehen wir dir News aus den Social Media Kanälen der WM-Teams und der Spielerinnen. Sie können die neusten WM-Nachrichten immer in Ihre Wettanalyse einbeziehen. 

FAQ

Welche Länder haben sich um die Ausrichtung der Frauen-Weltmeisterschaft 2023 beworben?

In der Endauswahl für die Frauen WM 2023 waren nur noch das Doppel Neuseeland/Australien sowie Kolumbien. Andere Kandidaten wie Japan und die beiden koreanischen Staaten im Doppel haben ihre Bewerbung frühzeitig zurückgezogen.

Wann findet die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2023 statt?

Die Frauen-WM in Australien und Neuseeland beginnt am 20. Juli mit den Eröffnungsspielen der beiden Gastgeber. Das WM Finale wird einen Monat später, also am 20. August ausgetragen.

Gab es in der Geschichte der Frauen-Weltmeisterschaft Torhüterinnen, die mehr als einmal den Goldenen Handschuh gewonnen haben?

Ja, ein Torhüterin hat den Goldenen Handschuh zwei Mal gewonnen. Hope Solo aus den USA wurde 2011 und 2015 zur besten Torhüterin des Turniers gekürt.

Wie viele Frauen Weltmeisterschaften hat es in der Geschichte insgesamt gegeben?

Es hat bisher acht Frauen-Weltmeisterschaften gegeben, heißt – das Turnier von Gastgeberland Australien und Neuseeland ist die 9. Auflage einer Frauen-WM.

Welchen Wert hat die Trophäe der Frauen-Weltmeisterschaft und ist sie aus echtem Gold?

Der Wert der Trophäe wird von der FIFA mit 30.000 Dollar beziffert. Der WM Pokal sieht zwar golden aus, ist aber nicht aus echtem Gold. Die Schärpe ist aus Bronze und „nur“ mit Gold überzogen.

Wer ist die erfolgreichste Spielerin in der Geschichte der Frauenfußball-Weltmeisterschaft?

Es hat bei den Frauen-Weltmeisterschaften mehrere Spielerinnen gegeben, die zwei Titel gewonnen haben. Als erfolgreichste Spielerin der „Neuzeit“ gilt die Amerikanerin Megan Rapinoe, die sich 2019 den Goldenen Ball und den Goldenen Schuh gesichert hat.

Welche FIFA-Konföderation hat die meisten Frauen-Weltmeisterschaften gewonnen?

Die meisten WM-Titel hat die CONCACAF Konföderation vorzuweisen, dank dem viermaligen Weltmeister USA. Die Frauen Nationalmannschaft der USA zählt auch in diesem Jahr als Favorit auf den Titel.

Wie viele Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde der Frauen-WM?

Das Turnier in Australien und Neuseeland ist die erste Frauen-WM, die mit 32 Mannschaften ausgetragen wird. Bis auf die zwei Gastgeber-Nationen sind alle Teams durch eine Qualifikationsphase gegangen.

    )    (       (       (      (            (       (
 ( /(    )\ )    )\ )    )\ )   )\ )         )\ )    )\ )     (
 )\())  (()/(   (()/(   (()/(  (()/(   (    (()/(   (()/(     )\
((_)\    /(_))   /(_))   /(_))  /(_))  )\    /(_))   /(_)) ((((_)(
  ((_)  (_))_   (_))_   (_))   (_))   ((_)  (_))_   (_))    )\ _ )\
 / _ \   |   \   |   \  / __|  | _ \  | __|  |   \  |_ _|   (_)_\(_)
| (_) |  | |) |  | |) | \__ \  |  _/  | _|   | |) |  | |     / _ \
 \___/   |___/   |___/  |___/  |_|    |___|  |___/  |___|   /_/ \_\