Pesäpallo
no-calendar-events-icon

Für dieses Datum gibt es keine Pesäpallo Events.

Pesäpallo Liveticker - Alle Ergebnisse, News & Quoten

Es gibt Sportarten im Programm der Online-Buchmacher, bei denen selbst erfahrene Sportwetter von Zeit zu Zeit etwas die Stirn runzeln. Pesäpallo gehört dazu. Die Disziplin ist hierzulande, ja fast weltweit, völlig unbekannt. Beim Pesäpallo handelt es sich um eine finnische Sportart, die tatsächlich fast ausschließlich im hohen Norden zu Hause ist. Reizvolle Pesäpallo Wetten gibt es natürlich trotzdem. Die besten Wettofferten und vor allem die höchsten Pesäpallo Quoten finden Sie auf Oddspedia.
 

Alles über Pesäpallo bei Oddspedia

Pesäpallo ist mit dem amerikanischen Baseball vergleichbar. Die Regeln der beiden Sportarten unterscheiden sich zwar in einigen Bereichen, grundsätzlich kann aber von einer identischen Spielform gesprochen werden. Entwickelt wurde Pesäpallo vom Finnen Lauri Pihkala, nach einem längeren Aufenthalt in den USA. Pihkala war selbst Leichtathletik. Sein Ziel war es die komplizierten, amerikanischen Baseball Regeln in seinem Heimatland etwas einfacher zu gestalten.

Es treten zwei Teams gegeneinander an. die aus Schlagmännern und Läufern bestehen. Auf dem Spielfeld befinden sich drei Pesäs (Nester). Nach dem geworfenen und getroffenen Ball geht’s für die Spieler darum die Distanzen zwischen Nestern zu absolvieren, um Punkte zusammen. Die Schiedsrichter treffen die Entscheidung, ob der Ball oder der Läufer das Pesäs zuerst erreicht haben.

Pesäpallo erfordert ähnlich wie Baseball athletische Fähigkeiten, wie Laufen, Werfen, Fangen und Schlagen sowie Reaktionsschnelle und Spielverständnis. Die Taktik ist in den Games oft entscheidend. Die Baseball- und die Pesäpallo Schläger sind vergleichbar, der finnischen Disziplin deutlich härter.

Die Pesäpallo Spielansetzungen auf Oddspedia garnieren nicht nur mit den besten Quoten, sondern gleichzeitig mit einigen News aus Finnland sowie mit einer übersichtlichen Pesäpallo Statistik und Datenbank. Für die Anfänger gibt es zusätzliche Tipster Empfehlungen obendrauf, die als Anregung für die eigene Pesäpallo Vorhersage genutzt werden können.
 

Pesäpallo Liveticker heute - Alle Ergebnisse auf einen Blick

Sie wollen wissen, ob Ihr Pesäpallo Tipp den gewünschten Erfolg bringt? Die Zwischen-Ergebnisse der wichtigsten Begegnungen finden Sie im Pesäpallo Liveticker. Versehen ist der „In Play“ Bereich natürlich mit den aktuellsten Quotierungen der Wettanbieter sowie mit einer zusätzlichen Resultats-Sektion im Archiv.

Sie können die Pesäpallo Ergebnisse von heute sowie von den zurückliegenden Wochen, Monaten und Jahren mit wenigen Klicks abrufen.
 

Pesäpallo Kalender - Liste der Wettbewerbe und Tabellen

Im Kalender finden Sie die wichtigsten Pesäpallo Spiele von heute sowie für die kommenden Wochen und Tage. Das Angebot beschränkt sich logischerweise im Tagesgeschäft auf die finnischen Ligen. Konkret gibt es auf Oddspedia Begegnungen aus folgenden Wettbewerben:

  • Superpesis
     
  • Ykköspesis
     
  • Halli-SM
     
  • Superpesis Frauen
     
  • Halli-SM Frauen
     

Als kleine Special obendrauf haben wir darüber hinaus die Weltmeisterschaften im Programm.
 

Pesäpallo FAQ

In unserem kleinen FAQ-Menü haben wollen wir ihnen einige weitere Fragen zum Pesäpallo beantworten.

Wie gewinnt ein Team ein Pesäpallo Spiel?

Das Pesäpallo Spiel hat das Team gewonnen, welches während der Spielzeit die meisten Punkte gesammelt hat. Im Gegensatz zum Baseball erfolgt die Auswertung jedoch nicht anhand von neun Innings, sondern in zwei Halbzeiten.

Wie viele Spieler gibt es im Pesäpallo pro Team?

Eine Pesäpallo Mannschaft besteht aus neun Spielern, die entweder in den Offensiv- oder in der Defensiv-Formation auf dem Feld stehen.

Inwieweit unterscheidet sich Pesäpallo von Baseball?

Neben der abweichenden Zählweise ist der wesentliche Unterschied zwischen dem Pesäpallo und dem Baseball in der Gestaltung des Spielfeldes zu sehen. Die finnische Sportart wird auf einem deutlich kompakteren, kleineren Feld gespielt. Bei den Männer beträgt die Fläche 93,5 × 62 m, im Damen-Sektor wird auf 82 × 56 m gespielt.

Wie beliebt ist der Pesäpallo in Deutschland?

Deutschland gehört zu den wenigen Staaten, in denen überhaupt Pesäpallo gespielt wird. Es gibt hierzulande sogar eine National-Mannschaft, die im internationalen Ranking hinter den Finnen auf dem zweiten Platz zu finden ist. Trotzdem ist es natürlich ein Fakt, dass Pesäpallo in der deutschen Öffentlichkeit keine Rolle spielt. Die Spiele finden ausschließlich im Amateur-Sektor statt.

Initiiert wurde das Pesäpallo Spiel hierzulande von der Deutsch-Finnischen Gesellschaft (DFB), in Verbindung mit finnischen Schulen und hier lebenden, skandinavischen Emigranten. In den 90iger Jahren wurde die Disziplin von der Uni Augsburg zwischenzeitlich als Hochschulsport angeboten. Der erste deutsche Pesäpallo Verein – Tahko Berlin – wurde 1992 gegründet. Seit 1994 spielen sechs Clubs in der Deutschen Pesäpallo Liga, die in Kooperation mit dem Finnischen Verband Pesäpallo Liitto (PPL) ins Leben gerufen wurde.


 

Vergleichen Sie die besten Pesäpallo Spieler und Teams!

Wer die Pesäpallo Teams vergleichen möchte, steht auf internationaler Ebene vor keinen wesentlichen Problemen. Reist eine finnische Mannschaft zu einem internationalen Turnier, beispielsweise zu einer Weltmeisterschaft, so wird sie gewinnen. Eine derartige Konstellation gibt es in keiner anderen Disziplin. Selbst wenn die Skandinavier nur mit einer vermeintlichen B-, C- oder D-Formation auflaufen, sind sie der Konkurrenz noch immer um Lichtjahre voraus. Wir haben ihnen folgend die Pesäpallo Weltmeisterschaften übersichtlich zusammengestellt.

Männer

1992 in Helsinki: Finnland (Gold), Schweden (Silber), Australien (Bronze)

1997 in Hyvinkää: Finnland (Gold), Schweden (Silber), Estland (Bronze)

2000 in Melbourne: Finnland (Gold), Australien (Silber), Deutschland (Bronze)

2003 in Södertälje: Finnland (Gold), Schweden (Silber), Deutschland (Bronze)

2006 in München: Finnland (Gold), Deutschland (Silber), Deutschland II (Bronze)

2009 in Pori: Finnland (Gold), Deutschland (Silber), Australien (Bronze)

2012 Gold Coast in Australien: Finnland (Gold), Australien (Silber), Team Europa (Bronze)

2015 in Luzern: Finnland (Gold), Australien (Silber), Deutschland (Bronze)

2017 in Turku: Finnland (Gold), Deutschland (Silber), Australien (Bronze)

Frauen

2006 in München: Finnland (Gold), Australien (Silber), Deutschland (Bronze)

2012 Gold Coast in Australien: Finnland (Gold), Australien (Silber), - (Bronze)

2017 in Turku: Finnland (Gold), Australien (Silber), Indien (Bronze)

Mix-Teams

2006 in München: Finnland (Gold), Deutschland (Silber), Australien (Bronze)

2012 Gold Coast in Australien: Finnland (Gold), Australien (Silber), Team Europa (Bronze)

2015 in Luzern: Finnland (Gold), Australien (Silber), Schweiz (Bronze)

2017 in Turku: Finnland (Gold), Australien (Silber), Deutschland (Bronze)


Anzumerken ist, dass die Finnen bei den Titelkämpfen zuletzt immer mit zwei Teams (West und Ost) angetreten sind.

Spannender sind logischerweise die nationalen Pesäpallo Spiele. Die Namen der Clubs werden dem Laie wenig sagen. Einen kleinen Überblick zur Leistungsstärke bringt aber die Meisterliste der zurückliegende Jahre:
 

Pesäpallo Meister Männer

  • 2015: Sotkamon Jymy (SoJy)
     
  • 2016: Vimpelin Veto (ViVe)
     
  • 2017: Vimpelin Veto (ViVe)
     
  • 2018: Joensuun Maila (JoMa)
     
  • 2019: Joensuun Maila (JoMa)

     

Pesäpallo Meister Frauen

  • 2015: Lapuan Virkia F
     
  • 2016: Kirittaret F
     
  • 2017: Manse PP F
     
  • 2018: Kirittaret F
     
  • 2019: Kirittaret F
Advertisement
    )    (       (       (      (            (       (
 ( /(    )\ )    )\ )    )\ )   )\ )         )\ )    )\ )     (
 )\())  (()/(   (()/(   (()/(  (()/(   (    (()/(   (()/(     )\
((_)\    /(_))   /(_))   /(_))  /(_))  )\    /(_))   /(_)) ((((_)(
  ((_)  (_))_   (_))_   (_))   (_))   ((_)  (_))_   (_))    )\ _ )\
 / _ \   |   \   |   \  / __|  | _ \  | __|  |   \  |_ _|   (_)_\(_)
| (_) |  | |) |  | |) | \__ \  |  _/  | _|   | |) |  | |     / _ \
 \___/   |___/   |___/  |___/  |_|    |___|  |___/  |___|   /_/ \_\